Donnerstag, 24. November 2011

Was schon 3 Jahre ?!

ja so kam ich mir vorgestern vor. Am 22. hatten mein Schatz und ich unseren 3 jährigen Jahrestag.
Lustig bei der ganzen Sache war. Wir haben uns das gleiche geschenkt >.< und zwar Kinokarten für Breaking Dawn.
Twilight war der erste Film den wir als Paar im Kino gesehen haben und seitdem haben wir alle Teile zumsammen geschaut. Und nein ich musste ihn nicht zwingen die Filme zu sehen (!) er guckt die ziemlich gerne und hat mich immer gefragt, ob wir uns die nicht angucken wollen.



Gestern Abend war nun die Premiere und der Film gefiel mir vor allem wegen der Musik besser als der dritte Teil. Trotzdem finde ich es immer noch unnötig das Buch in zwei Teilen zuverfilmen, denn eigentlich passiert nicht viel und das ändert auch der Film nicht. Die Filmmusik bestand diesmal wieder wie beim ersten Teil aus richtigen Songs und keiner typischen Filmmusik wie beim dritten (und glaub ich auch zweiten Teil). Aber die schönste Musik des Films waren Lieder, die schon im ersten Teil zu hören waren. Da hab ich dann doch auf etwas neues gehofft, was einen dazu veranlasst den Soundtrack hoch und runter zu hören, wie es bei mir beim ersten Teil der Fall war.

Alles in allem war es ein seehr schöner Abend und ich freue mich schon auf das Finale Ende nächstes Jahr.

Pünktchen

Kommentare:

  1. Das die den vierten Teil in zwei Filmen verarbeiten müssen, finde ich auch total doof (aber so verdienen die halt mehr).
    Ich auch das die Zeit wie im Fluge verging.
    Geht mir mit meinem Freund ähnlich ^^: Einerseits denke ich immer: wir sind letztes Jahr im Februar zusammengekommen
    und dann andererseits: das sind jetzt auch schon fast zwei Jahre!

    AntwortenLöschen
  2. Bei Verfilmungen wie HP kann ichs ja verstehen. Da gibt auch der Inhalt des Buches einfach viel mehr her.

    AntwortenLöschen
  3. Harry Potter hat wesentlich mehr Inhalt und deshalb ist es nachvollziehbar, dass sie daraus zwei Teile gemacht haben.
    Aber bei Breaking Dawn ist es schon ein bisschen übertrieben.
    Ich meine, im letzten Teil gibt es ja auch zwei große Themen: Liebe (Heiraten und das Baby) und die Sache mit den Volturi... Aber das hätte trotzdem eigentlich in einen Film gepasst, oder?

    AntwortenLöschen