Mittwoch, 25. Mai 2011

Gegrillte Aubergine


Zutaten für 1 Person:

1/2- 1 Aubergine
1TL Öl -> 1 P.
1TL Essig (heller Balsamico oder Weißweinessig)
etwas Salz
1/8 fettarmer Feta -> 1 P.

Die Aubergine der Länge nach in Scheiben schneiden, auf dem Grill beide Seiten anbraten und danach auf einem Teller anrichten.
(In der Pfanne klappt es auch. Hierfür die Aubergine einfach von beiden Seiten ohne Fett anbraten und danach etwas Wasser hinzufügen, damit die Aubergine weicher wird.)

Das Öl mit dem Essig und Salz vermischen und auf die Auberginenscheiben träufeln.
Danach den Feta mit einer Gabel in kleine Bröckchen drücken und auf die Auberginen geben.

Bon appetit ^^

Sonntag, 22. Mai 2011

Höschen ♥

Auf meiner To-Sew-Liste stand schon seit Ewigkeiten : Unterwäsche !!!
Undzwar aus dem Grund: es dauert nicht soo lange (seehr wichtig wenn man mitten im Bachelor steckt), man braucht wenig Stoff und ist auch zur Resteverwertung ganz gut.

Als erstes enstand nach dem Badehöschen Schnitt der Ottobre Design 2/11 ein riiiiiesen Höschen. Also das Ding ist wirklich riesig selbst für meine Größenverhältnisse (ist halt zum Baden gedacht) aber auch ur-gemütlich ^^ . Vorne noch schnell was draufgestempelt und schwups war mein erstes Höschen fertig XD.
Weiter ging es dann mit dem Schnitt eines schon vorhandenem Höschens und einem Einsatz aus schwarzer Spitze (blöder Blitz...) .

Im Internet machte ich mich dann auf die Suche nach geeigneten Stoffen und schluckte dann erstmal bei Meterpreisen von 18 €/m. Ja klar man braucht nicht so viel Stoff aber ich fand das trotzdem etwas happig. Daher guckte ich mal wieder bei einem meiner Stoffdealer bei Ebay vorbei. In dem Shop wird Ware aus Geschäftsauflösungen und so verkauft was sich auch auf die Preise deutlich auswirkt aber nicht unbedingt auf die Qualität der Stoffe.
Dort habe ich dann wunderschönen Wäsche-Lycra Jersey und Microfaser Jersey für noch nicht mal 4 €/m gefunden und habe dann auch gleich noch bei den Wäschegummis und Spitzen zugeschlagen.
Bisher ist aus dem Haufen erst ein Höschen entstanden aber es werden noch viele folgen *muhahar*.
Stoffe mit Lycra sind (finde ich) nicht ganz so leicht zu verarbeiten, da sie oft Minifalten werfen, aber dafür sind sie nachher beim Tragen umso schöner auf der Haut



Pünktchen

Mittwoch, 18. Mai 2011

Schleifööööööööööööhn!!

Vor kurzem hatte ich mir Haarspangenrohlinge bei Ebay bestellt und daraus sind schon ein paar Sachen entstanden.


Außerdem habe ich gerade eben meine neue Brille abgeholt ^^


Pünktchen

Montag, 16. Mai 2011

Stempel ♥

Meine Eltern feiern im Sommer Silberhochzeit und brauchten vor einiger Zeit schöne Einladungskarten. Den Auftrag habe ich dann gleich übernommen, weil ich so auch gleich meine schönen neuen Silikonstempel ausprobieren konnte.

Die Karten sollten nicht zuu kitschig werden (och menno...) aber dennoch sollte das Thema "Silberhochzeit" nicht ganz übergangen werden.

Dabei rausgekommen sind dann diese Karten mit passenden Umschlägen und schönen Einlegern.




Nebenbei habe ich dann auch schon einmal probehalber Stoff mit den Stempeln bedruckt. Das funktioniert auch prima nur sind die Stempel die ich habe leider etwas klein für größere Kleidungsstücke.
unsauberer Probedruck :
das Pünktchen

Samstag, 14. Mai 2011

sommerlicher Nähfrust

Eines schönes Tages dacht ich mir : Hey es wird Sommer da wär doch ein luftiges Kleid ganz nett!
Also gesagt getan.
Schnittmuster rausgesucht (Ottobre Design Woman Frühjahr/Sommer 2/11), Stoff aus der Kiste gekramt, zugeschnitten und elastischen Nähfaden besorgt (mit dem dann das Grauen anfing ....).

Das Kleid ist ganz einfach aufgebaut. Zwei große Schnittteile, die dann im Brust-Bauchbereich durch Smok gerafft werden. Nachdem ich etliche Anleitungen dazu gelesen habe hörte sich das Smoken an sich auch nicht wirklich kompliziert an. Einfach locker aufspulen, Oberfadenspannung senken und es kann losgehen.
Aber selbst nach 4 Reihen raffte sich gar nichts. Hm also erneut alles überprüfen und blubb. Aber es änderte sich nichts egal was ich auch getan habe. Also habe ich einfach so weitergenäht um dann später einfach die Fäden zu ziehen für die Raffung. Das Ganze dauerte aber wesentlich länger, verbrauchte viele Nerven und auch sehr viel Faden, der auch nicht soo günstig ist.

Beim Vorderteil angelangt habe ich zum tausendsten Mal nachgelesen wie man smokt und alles noch einmal überprüft bis mir dann aufgefallen ist, dass das Gummi für die Unterfadenspule etwas zu dick ist und somit mit etwas Gewalt in die Führung gebracht werden muss. Argh !!
Danach klappte alles wunderbar oO


Nach dem ganzen Drama um Nichts ist das Kleid dann auch ziemlich schnell fertig geworden.


Bei meiner Oberweite wären nur noch ein paar Träger ganz nett, die ich dann später noch ranbasteln werde.
Und das Beste an dem Kleid : Es wächst/schrumpft mit durch den Smok ^^ (ich hab auch schon wieder 5 kg verloren^^)

Pünktchen