Samstag, 29. Januar 2011

Nähma Review

So die ganzen Abgaben und der Stress ist jetzt fast wieder rum, da bin ich nun endlich zum richtigen testen meiner neuen Pfaff Expression 2.0 . Das Ergebnis werdet ihr dann demnächst sehen wenn alles schön gebügelt ist ;)

Meine Anforderungen an die Maschine vor dem Kauf waren lediglich, dass sie ein paar Zierstiche haben sollte, es sich mit ihr gut und auch bequem arbeiten lassen sollte und dass sie eben robust sein sollte, was für mich bedeutet dass sie auch bei Tüll, elastischen Stoffen und extrem vielen Stofflagen (Korsetts,Taschennähte,...) keine Zicken macht. Jetzt nach kurzer Testphase wollte ich euch eben schon mal berichten was mir an der Maschine besonders gut gefällt.


+ Größe der Maschine
Im Vergleich zu den Maschinen mit denen ich bisher genäht habe und die ich mir vor dem Kauf angeschaut habe hat diese Nähmaschine eine sehr große Fläche zum Nähen, was natürlich bei großen Stoffmassen sehr schön ist.

+ sehr präzise Stiche
Ich persönlich finde dass die Maschine sehr präzise Nähte macht, was wahrscheinlich an dem IDT-System und den tollen Füßchen liegt. Allgemein lässt sich einfach sehr präzise mit der Maschine arbeiten. Günstige 100-200 Euro Maschinen kann man natürlich nicht mal annähernd damit vergleichen aber die Husqvarna Viking meiner Mutter schon und auch hier finde ich dass diese Pfaff besser im Test abschneidet.

+ Zubehör
1. viele Füßchen (auch ein paar spezielle und teils aus durchsichtigem Plastik was sich bei Zierstichen und auch beim präzisen Nähen schon bewehrt hat)
2. der Einfädler (einfach göttlich wenn so wieso nicht so gut gucken kann ;)

+ Anzahl der Stiche
Insgesamt sind es 104 verschiedene Sticharten mit vielen schönen Zierstichen und hey sie kann Schildis sticken was will man mehr ? XD




+ IDT-System
Ich dachte erst das man den Unterschied kaum bemerken würde aber gerade bei elastischen Stoffen ist es ein himmelweiter Unterschied, ob der Stoff nur von unten oder aber von oben und von unten transportiert wird.

+ Robustheit
Natürlich wird sich das erst im Dauereinsatz zeigen wie robust sie nun wirklich ist aber ich kann schon mal sagen, dass auch 14 (!) Lagen Jeansstoff die Maschine nicht abgeschreckt haben.

+ einfache Handhabung
Die Maschine ist schon fast selbsterklärend. Klar sollte man das Handbuch durchlesen und so aber die Piktogramme auf den Knöpfen erklären sich eigentlich von selber.


- Preis
Für Anfänger und Leute, die wenig Nähen, ist diese Maschine aufgrund des Preises natürlich nichts. Ich musste auch ganz schön schlucken und hab mir dreimal überlegt ob ich sie mir doch hole oder nicht.

- Größe
Ich habe genügend Platz aber die Maschine ist mit ihren ca. 46 cm größer als so manch anderes Maschinchen, was man natürlich auch mit berücksichtigen sollte.

- Lautstärke
Auch hier ist sie im Vergleich zu günstigen Maschine leise aber im Vergleich zur Husquvarna Viking ist sie eben etwas lauter. Nichtsdestotrotz lässt sich nebenbei prima fernsehen gucken ^^


Fazit:
Ich bin bisher absolut zufrieden und vermisse nichts bei der Maschine. Bei der langen Garantiezeit von 5 Jahren hoffe ich dass das Maschinchen vielleicht gute 10 -15 Jahre lebt und ich noch viel Freude an ihr haben werde.

das Pünktchen

Sonntag, 16. Januar 2011

Ufos ich komme ....

Wuhuuu *freu* meine neue Nähmaschine ist da und ich hoffe dass sie jetzt ihre 10-15 Jahre halten wird. Am liebsten würd ich mich das ganze Wochenende nur mit der Maschine beschäftigen und so einige Ufos abarbeiten aber ich habe am Dienstag eine Abgabe für die noch sooooo viel zu tun ist (mist). Naja ein bisschen Ausprobieren konnte ich mir nun aber doch nicht verkneifen^^.


Es war zwar falscher /ungeeigneter Stoff und auch sonst ist es nicht soo schön geworden (war aber mein Fehler-> kein Stickflies, falscher Stofftransport,...) aber man erkennts denn meine neue Maschine kann Schildkröten sticken XD.

Sö ich werd mich nu aber fix wieder an die Arbeit setzten und unter anderen die Bäumchenarmada weiter aufstocken.



das Pünktchen

Samstag, 8. Januar 2011

Sö. Wie ihr seht hab ich es endlich gebacken bekommen das Design vom Blog zu ändern ^^
Vielen Dank an Kla.Motte an dieser Stelle ^^ Beim Durchstöbern ihres Blogs habe ich in einem alten Post Tips zur Blogumgestaltung gefunden, die seeeehr nützlich waren.


Nu kommen wir aber zur Spoilerauflösung: Tatatataaaah


Es ist eine Monstertasche und es war das Weihnachtsgeschenk für eine meiner Schwestern ^^. Damit der Boden schön steif und stabil bleibt habe ich hier das erste Mal dünnes Plexiglas eingearbeitet. Der Alltagstauglichkeitstest dieses Bodens ist noch nicht abgeschlossen aber es eröffnet gleich viele neue Möglichkeiten um zukünftigen Taschen Stand zu geben. Hierbei schwebt mir z.B. eine Herzchentasche oder ähnliches im Kopf herum.

Außerdem habe ich wieder etliche Karten gebastelt von denen unten ein paar Auserwählte zu sehen sind (sogar für Weihnachten... ich konnt nicht widerstehen ; ) . Mein Radiergummistempel kam hier auch das erste Mal richtig zum Einsatz.
Das Kartenbasteln macht echt süchtig >.< und das die Mutter meines Freundes mir immer mehr Material schenkt, das sie nicht gebrauchen kann, macht es auch nicht besser XD .



das Pünktchen

PS: Ich kanns gar nicht erwarten >.< in den nächsten Tagen wird der Nähmaschinenmann anrufen und mir erzählen, dass sie nun endlich da ist. *freu*

Donnerstag, 6. Januar 2011

"Ich brauch ganz viel Müll !!!"- "Warum ??"-"Ich werd Architekt ^^"

Tja solche Situationen hatte ich schon zuhauf während meines Studiums ^^
Erst kurz vor Weihnachten habe ich einen Wochenendentwurf mitgemacht bei dem man einen Tannenbaum aus Materialien herstellen sollte, die eigentlich einen anderen nutzen haben. So entstand also ein kleiner Tannenbaum aus ca. 300 Knöpfen.
Das Lustige dabei war, dass so viele Leute mitgemacht hatten, dass die Tannenbäumchen ausgestellt worden sind und in die Zeitung kamen.





das Pünktchen ; )

Dienstag, 4. Januar 2011

Wenn aus alten Affen Blümchen werden...

Frohes Neues ^^
Sö dies wird der erste Post im Neuen Jahr und ich hoffe ihr habt euch alle reich beschenken lassen und seit gut ins neue Jahr gekommen. Ich hatte ein paar schöne ruhige Tage, was auch gut war, da die Adventszeit sehr stressig letztes Jahr war...

Beim Stöbern durch einige Blogs bin ich auf diesen hier gestoßen. Aus Radiergummis werden hier süße Stempel für alles mögliche geschnitzt. Das wollte ich unbedingt ausprobieren also bin ich fix in die Stadt gefahren und hab mir dieses Linolschneidewerkzeug mit 2 austauschbaren Spitzen geholt. Beim Wühlen zu Hause habe ich auf die Schnelle nur ein uraltes Affenradiergummi gefunden aber dafür reicht es ja dacht ich mir.

Na erkennt wer die Motivvorlage ? ^^


Also frisch ans Werk und heraus kam eine Blumenecke, die perfekt geeignet ist für Karten .



Mein Basteleifer war wieder geweckt und so entstanden noch 3 Strohsterne (Höllenarbeit!! In der Packung haben sie mich noch angelächelt aber beim Zusammensetzten gabs nur eine Lösung: PONAL !!! ) und eine Geburtstagskarte für meinen Bruder (fehlt nur noch das Geschenk *öhöm*).


Und jetzt gibts noch einen kleinen Spoiler :

Na was ist das ?

das Pünktchen

PS: ich geh nachher wieder in die Stadt und werde mir eine Nähmaschine kaufen *freu*, denn die alte Pfaff hat nun auch den Geist aufgegeben...